Der Markt für LED-Beleuchtung wird von Jahr zu Jahr immer größer. Dabei gibt es immer mehr Hersteller, die zu niedrigen Preisen LEDs verkaufen. Dies verführt zum Kauf, aber wo sind die Unterschiede zu teuren LEDs? Achten Sie nicht nur auf Lumen und Farbtemperatur, sondern auch auf den Leistungsfaktor und die Garantielaufzeit für den Fall der Fälle. Wir geben Ihnen Tipps, welche weiteren Merkmale wichtig sind, um nicht zu früh im Dunkeln zu bleiben.


Wahl der richtigen LEDs
iStock/Zephyr18

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • hochwertige LEDs können zwar teuer sein, allerdings amortisieren sich die Kosten in kürzester Zeit
  • Achten Sie beim Kauf von LED-Leuchtmitteln auf wichtige Kriterien wie Lumen (Helligkeit einer Leuchte), Leistungsfaktor und Farbwiedergabe, aber auch Garantielaufzeit, damit sich der Kauf auch lohnt
  • hilfreiche Umrechnungstabelle von Watt zu Lumen

Welcher Hersteller von LED-Beleuchtung ist der beste?


Wenn Sie umweltbewusst und energieeffizient beleuchten möchten, greifen Sie zu LEDs. Diese sind sehr energieeffizient, da Sie je nachdem, welche Leuchtmittel ohne LEDs Sie vorher genutzt haben, bis zu 90 % an Energie einsparen können. Das macht sich auch auf Ihrer Stromrechnung bemerkbar. Allerdings sind LEDs auch teuer in der Anschaffung. Die anfänglichen Kosten amortisieren sich dank Return on Investment (ROI) aber in kurzer Zeit. Achten Sie dennoch beim Kauf von Leuchtmitteln auf bekannte Marken wie beispielsweise Philips, Osram und Noxion.



Signify

Signify mit Sitz in Eindhoven, Niederlande

Philips bietet eine große Bandbreite an hochwertiger Beleuchtung. Signify (vor Mai 2018: Philips Lighting) ist seit mehr als 120 Jahren auf die Lichtindustrie spezialisiert und bietet innovative Beleuchtungslösungen an, welche das Leben der Menschen einfacher und sicherer gestalten soll.



Garantie


Signify bietet eine Garantielaufzeit für LED-Lampen von 1 bis 5 Jahren, abhängig von der durchschnittlichen Lebensdauer und der verwendeten Leuchte.


Osram

Osram mit Sitz in München, Deutschland

Osram ist ein weltweit führender Hersteller mit mehr als 100 Jahren Erfahrung. Das Unternehmen bietet ein innovatives Spektrum an fortschrittlichen, energiesparenden Beleuchtungsprodukten und -systemen von den Marken: Sylvania, Ledvance und Osram.



Garantie


Osram bietet abhängig von Lebensdauer und Produkt eine Garantie von 2 bis 5 Jahren.



Noxion

Noxion mit Sitz in Eindhoven, Niederlande

Noxion Lighting wurde 2000 in Eindhoven gegründet. Im Jahr 2015 wurde die Marke für den europäischen Lichtgroßhandel eingeführt. Noxion ist spezialisiert auf den Verkauf energieeffizienter LED-Beleuchtungslösungen, die nicht nur heute, sondern auch morgen den europäischen Gesetzen und Vorschriften entsprechen.


Garantie


Jedes LED-Leuchtmittel hat bei Noxion eine Garantiezeit von 3 bis 5 Jahren.









Wie wählt man die passende LED-Beleuchtung?


  • Sockel: besonders bei einem Wechsel zu LED sehr wichtig. Sie müssen auf den gleichen Sockel achten, andernfalls passt die energieeffiziente Alternative nicht.
  • Lumen: Bei LEDs achten Sie nicht mehr primär auf die Wattzahl, sondern auf den Lumen-Wert. Dieser gibt die Helligkeit der Leuchte an, während Watt den Stromverbrauch misst. Unten finden Sie eine hilfreiche Umrechnungstabelle.
  • Leistungsfaktor: Seit September 2013 können Sie den Leistungsfaktor auf jeder Verpackung eines LED-Leuchtmittels finden. Der Wert beschreibt das Verhältnis zwischen der Wirk- und Scheinleistung. Eine 1 steht dabei für die energieeffizienteste Nutzung.
  • Farbtemperatur: Mit der Farbtemperatur beeinflussen Sie die Atmosphäre in dem Bereich, in dem die LED-Birne genutzt wird. Je höher der Kelvin-Wert ist, desto höher ist der Blauanteil, sodass das Licht kühler wirkt. Spezielle Lösungen wie Philips DimTone erlauben eine stufenweise dimmbare Möglichkeit, die Farbtemperatur zu ändern.
  • Farbwiedergabe: Ein unterschätztes Kriterium ist die Farbwiedergabe. Je höher der CRI-Wert (max. 100) ist, desto natürlicher sehen die vom Licht angestrahlten Farben aus. Auch bei gedimmten Licht ist ein CRI > 90 wichtig. Ein zu niedriger Wert (< 70) führt dazu, dass die Farben glanzlos wirken.
  • Anwendung: Möchten Sie LEDs beispielsweise im Außenbereich benutzen, ist ein ausreichendes IP- und IK-Schutzniveau wichtig, sodass die Leuchte gegen Wasser und Aufprall geschützt ist.

Umrechnungstabelle von Watt zu Lumen mit Beispielen


Lampentyp 200-300
Lumen
300-500
Lumen
500-700
Lumen
700-1000
Lumen
1000-1250
Lumen
1250-2000
Lumen
Glühlampen 25-30 Watt 40 Watt 60 Watt 75 Watt 120 Watt 150-250 Watt
Halogenlampen 18-25 Watt 35 Watt 50 Watt 65 Watt 100 Watt 125 Watt
Energiesparlampen 5-6 Watt 8 Watt 11 Watt 15 Watt 20 Watt 20-33 Watt
LED-Lampen 2-4 Watt 3-5 Watt 5-7 Watt 8-10 Watt 10-13 Watt 13-20 Watt

Angenommen, Sie verwenden eine 50-Watt-Halogenlampe. Dann können Sie zu einer LED-Leuchte wechseln, die 5 bis 7 Watt verbraucht und 500 bis 700 Lumen ausstrahlt, um die gleiche Leuchtkraft zu erhalten. Um die besten Energieeinsparungen zu erzielen, empfehlen wir Ihnen, eine Auswahl an Lampen mit der notwendigen Lumenstärke zu finden und anschließend die mit dem niedrigsten Wattverbrauch zu wählen.



Info

Wenn Sie Fragen zum LED-Wechsel haben, kontaktieren Sie gerne unsere Lichtexperten. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Unsere Produktempfehlungen aus unserem Sortiment



Philips DimTone

Philips DimTone


  • Sockel: E14, E27, GU5.3, GU10
  • als Birnen-, Strahler- oder Kerzenform
  • 2.200 bis 2.700 Kelvin
  • dimmbar


Osram Parathom E27

Osram Parathom E27


  • mattes und klares Glas
  • auch im Vintage-Look
  • 2.000 bis 4.000 Kelvin
  • teilweise dimmbar


Noxion LED Feuchtraumleuchte Pro

Noxion LED Feuchtraumleuchte Pro


  • in 60, 120 und 150 cm erhältlich
  • 4.000 und 6.500 Kelvin
  • IP66 & IK08
  • einige Varianten mit Notfallmodul