7 Gründe, warum ein billiges LED-Panel teuer ist

Unsere Kunden achten auf den Preis – das sollten Sie natürlich auch. Doch Vorsicht, am Ende wartet oft eine böse Überraschung. Absolute Niedrigpreise gehen mit erheblichen Qualitätsmängeln einher! Das kann Sie teuer zu stehen kommen, zum Beispiel in Form von Strom-, Austausch- oder sogar Strafkosten. Wir führen Ihnen 7 Gründe auf, warum ein billiges LED-Panel kostspielig wird – und worauf Sie beim Kauf Ihrer LED-Panels achten sollten. Bleiben Sie informiert und investieren Sie clever in Ihre nächste Beleuchtungslösung!


Warum billige LED-Panels teuer sindiStock.com/Peshkova

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • Günstige LED-Panels bestehen aus B-Qualität-LED-Chips und -Treibern.
  • Die versprochene Lebensdauer wird nicht erreicht und das Panel wird frühzeitig defekt.
  • Die angegebene Lichtleistung wird nicht erreicht bzw. das Panel gibt im Laufe der Zeit weniger Licht ab.
  • Die LED-Leuchte verbraucht mehr Energie als angegeben.
  • Billige Panels können sich schnell verfärben.
  • Die Leuchte entspricht nicht der europäischen Norm. Im Brandfall sind Sie nicht versichert und erhalten eine Geldstrafe.
  • Das Licht flackert und verursacht bei einigen Leuten Kopfschmerzen.

 

Zur Erklärung: Das sind die Hintergründe

 

 

1. Günstige LED-Panels bestehen aus B-Qualität-LED-Chips und -Treibern.

Um Kosten zu sparen, ist die Zusammensetzung der LEDs oft minderwertig. Viele Hersteller setzen nur zwei Streifen mit LEDs in das Panel. Das bewirkt, dass die Lichtverteilung ungleichmäßig wird. Außerdem erfolgt die Wärmeableitung häufig nur nach zwei Seiten, wodurch eine starke Erhitzung eintritt. Der Aluminiumrahmen des Panels kann auf bis zu 60° C aufheizen. Dies bedeutet eine Energievergeudung und sorgt außerdem für Verfärbungen an der Decke.

 

 

2. Die versprochene Lebensdauer wird nicht erreicht und das Panel wird frühzeitig defekt.

Hochqualitative Panels bestehen aus LED-Chips mit einer Verdrahtung aus reinem Gold und Anschlüssen aus reinem Kupfer. Nur bei solch hochwertigem Material ist eine lange Lebensdauer garantiert, da billiges Material sich schneller abnutzt. Die Ableitung der Wärme erfolgt bei richtiger Verarbeitung nach vier Seiten, sodass sich der Aluminiumrahmen nicht weiter erhitzt als bis auf 45°C.



 

3. Die angegebene Lichtleistung wird nicht erreicht bzw. das Panel gibt im Laufe der Zeit weniger Licht ab.

Auch hier ist hochwertiges Material essentiell für eine hohe Lichtleistung und langfristige Leuchtkraft ohne Verblassen. Qualitativ minderwertige Bestandteile nutzen sich schneller ab und sorgen dafür, dass die Leistung des Panels früher nachlässt. Auch eine höhere Betriebstemperatur beschleunigt den Alterungsprozess.



 

4. Die Leuchte verbraucht mehr Energie als angegeben.

Bei günstigen Panels oder Noname-Produkten stehen oft falsche Angaben bezüglich des Energieverbrauchs auf der Verpackung oder dem Produktdatenblatt. Ist das Panel jedoch mit schlechtem Material verarbeitet, verbraucht es wesentlich mehr Energie. Dies liegt unter anderem daran, dass Energie aufgrund von Erhitzung verloren geht und nicht, wie vorgesehen, für die Beleuchtung verbraucht wird.



 

5. Billige Panels können sich schnell verfärben.

Dies macht sich in der Beschaffenheit der Abdeckung bemerkbar. Bei einer Abdeckung aus Polystyrol (PS) zeichnet sich, wenn niedrige Temperaturen herrschen, in der Mitte deutlicher eine dunkle Zone ab, als beim Kunststoff Polymethylmethacrylat (PMMA). Außerdem vergilbt PS unter UV-Einstrahlung schneller als PMMA und wird nach bereits 2 Jahren schmutzig gelb.




 

6. Die Leuchte entspricht nicht der europäischen Norm. Im Brandfall sind Sie nicht versichert und erhalten eine Geldstrafe.

Auch hier ist der Materialunterschied gravierend. Hochwertige Produkte sind EU-zertifiziert und entsprechen der Europäischen Norm EN 12464-1. Entsprechen Artikel nicht der Norm, ist die Sicherheit gefährdet und es kann im schlimmsten Fall zum Durchbrennen der LED kommen. Dies kann zu Sach- und Gesundheitsschäden führen, da Polystyrol ein Kunststoff ist, der im Brandfall unter starker Rauchentwicklung brennend abtropft. Dabei wird Styrol freigesetzt, welches stark die Atemwege reizt. Nicht zuletzt kann Sie eine Geldstrafe erwarten, wenn die LED nachweislich nicht EU-konform ist.



 

7. Das Licht flackert und verursacht bei einigen Leuten Kopfschmerzen.

Bei Produkten, die der EU-Norm entsprechen, ist eine flackerfreie Beleuchtung garantiert. Dies ist in den Vorgaben festgehalten, da ein Flackern oder Flimmern nicht nur der Konzentration schadet und sich negativ auf die Arbeitsleistung auswirkt, sondern langfristig gesundheitliche Risiken wie Kopfschmerzen mit sich bringt.

 

Der Umstieg auf LED-Beleuchtung ist nicht nur kurzfristig kostengünstiger, sondern auch die effektivste Lösung bei einem langfristigen Gebrauch.

 

Wo kann ich LED-Panels von A-Qualität kaufen?

 

BeleuchtungDirekt verkauft nur LED-Panels von A-Qualität. So können wir Ihnen eine Garantiezeit von 3 bis 5 Jahren anbieten. Damit wird sichergestellt, dass eine Amortisationszeit meist während der Laufzeit garantiert ist.

 

Unsere Produktempfehlungen

 

 

Benötigen Sie Hilfe beim Wechsel zu LED?

 

Unsere Lichtexperten vom Kundenservice stehen Ihnen bei Fragen oder Informationen jederzeit zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns anzurufen, wenn Sie eine individuelle Beratung wünschen. Möchten Sie eine Großbestellung aufgeben, können Sie sich von uns ein kostenfreies Angebot erstellen lassen. 

 


 

Weitere interessante Informationen sowie exklusive Angebote schicken wir Ihnen gerne per Mail!
Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen: