Was ist Lumen?

Lumen (lm) ist die Einheit für den Lichtstrom. Sie gibt an, wie viel Licht eine Lampe abstrahlt. Kurz gesagt: Lumen misst Helligkeit! Heutzutage ist beim Kauf einer Lampe der Lumen-Wert entscheidend und nicht mehr die Wattzahl.

 

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • Lumen (lm) misst die Helligkeit, Watt (W) den Stromverbrauch
  • Lichtausbeute: lm/W
  • Je höher die Lichtausbeute, umso effizienter ist eine Lampe
  • Verschiedene Lumenwerte je nach Anwendungsgebiet
Was ist Lumen? Glühbirne vor blauem Hintergrund
Lumen zeigt die Helligkeit einer Lampe an.
(Bild: iStock/mediaphotos)



Was ist der Unterschied zwischen Lumen und Watt?

 

Die Einheit Watt (W) erhebt die elektrische Leistung und zeigt somit an, wie viel Strom ein Leuchtmittel verbraucht. Sie gibt allerdings keinen Aufschluss über die ausgestrahlte Menge an Licht. Für die Bestimmung der Helligkeit ist Lumen (lm) der relevante Vergleichswert - denn Sie wollen ja wissen, wie viel sichtbares Licht Ihre Lampe tatsächlich ausstrahlt. Die verschiedenen Leuchtmittel, wie etwa LED-, Halogen- und Energiesparlampen, geben für jedes Watt eine unterschiedliche Menge Lichtstrom ab. Das liegt daran, dass die Technologien, die hinter diesen Leuchtmitteln stecken, Strom unterschiedlich effizient in Licht umwandeln.

LEDs arbeiten zum Beispiel besonders effizient und wandeln nur einen kleinen Teil des Stroms in Wärmeenergie um – daher werden sie auch nicht heiß. Glühlampen hingegen verschwenden allerhand Energie in Wärme und nur ein kleiner Teil wird zu Licht. Daher kann man beide Leuchtmittel nicht anhand der Wattzahl vergleichen. Es gilt also: Je höher die Lumenzahl, desto mehr Helligkeit bietet die Lichtquelle!

 

Blog-Tipp

 

Lux ist ebenfalls eine wichtige Einheit, die Sie für die Lichtplanung kennen sollten. Was es damit auf sich hat, erklären wir Ihnen im Blogeintrag: Was ist Lux (lx)?

 

Lumen pro Watt: die Lichtausbeute

 

LED, Energiesparlampe und Glühbirne nebeneinander
LEDs strahlen am meisten Lumen pro Watt aus.
(Bild: iStock/yunava1)

 

Die Lichtausbeute (lm/W) zeigt Ihnen wiederum die Effizienz eines Leuchtmittels an. Der Wert "Lumen pro Watt" verdeutlicht also, wie viel Lumen die Lampe pro Watt erzeugt. Je höher er ist, desto effizienter ist die Lampe also.

Ein kleines Beispiel: Eine Glühlampe weist eine Leistung von 25 Watt auf und strahlt 250 Lumen aus. Ihre Lichtausbeute liegt somit bei 10 lm/W. Eine LED-Glühlampe strahlt ebenfalls 250 Lumen aus, weist aber nur eine Leistung von 2 Watt auf. Die Lichtausbeute liegt bei 125 lm/W und somit bedeutend höher als bei der herkömmlichen Glühlampe. Sie sparen mit der LED somit über 90 % Ihrer Energiekosten.



Watt in Lumen umrechnen leicht gemacht

 

Lumen hilft Ihnen, die Menge an Lampen zu finden, die Sie für die optimale Beleuchtung eines Raumes benötigen. Dieser Tabelle können Sie entnehmen, wie viel Watt ein Leuchtmitteln benötigt, um eine gewisse Anzahl Lumen zu produzieren. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Durchschnittswerte handelt und Abweichungen, je nach Produkt, vorkommen können.

 

Watt Glühlampe
Lumen
Halogen
Lumen
CFL
Lumen
LED
Lumen
15 W 90 120 125 135
25 W 220 215 230 250
40 W 415 410 430 470
60 W 710 700 740 800
75 W 935 920 970 1.055
100 W 1.340 1.320 1.400 1.520
150 W 2.160 2.140 2.250 2.450



Tipp

 

Eine weitere praktische Umrechnungstabelle finden Sie in unserem Artikel
Lumen in Watt umrechnen.



Welchen Lumen-Wert brauche ich?

 

Wie viel Lumen Sie benötigen, hängt von mehreren Faktoren ab: Größe und Schnitt des Raums, Höhe der Decken, Leuchtmitteltyp, Aufgabenbereiche, Farbschema und Ihre individuellen Bedürfnisse. Die folgenden Werte helfen Ihnen, sich bei der Lichtplanung zu orientieren:

 

Tipp: Zählen Sie die Lumen zusammen!

 

Sie möchten Ihre Glühbirnen zu Hause durch energieeffiziente Alternativen ersetzen, ohne Helligkeit zu verspielen? Rechnen Sie einfach den Lumenwert der „alten“ Leuchtmittel zusammen. So haben Sie einen Gesamtwert, der durch sparsame LEDs abgedeckt werden kann. Gleichzeitig verringert sich die Anzahl an Watt und damit auch Ihr Energieverbrauch.

Bereich Lumen pro
Quadratmeter
Küche 300-400
Wohnzimmer 400-500
Schlafzimmer 300-400
Badezimmer 500-600
Arbeitszimmer 280
Kinderzimmer 140
Diele 300
Bereich Lumen pro
Quadratmeter
Küche 300-400
Wohnzimmer 400-500
Schlafzimmer 300-400
Badezimmer 500-600
Arbeitszimmer 280
Kinderzimmer 140
Diele 300

Tipp: Zählen Sie die Lumen zusammen!

 

Sie möchten Ihre Glühbirnen zu Hause durch energieeffiziente Alternativen ersetzen, ohne Helligkeit zu verspielen? Rechnen Sie einfach den Lumenwert der „alten“ Leuchtmittel zusammen. So haben Sie einen Gesamtwert, der durch sparsame LEDs abgedeckt werden kann. Gleichzeitig verringert sich die Anzahl an Watt und damit auch Ihr Energieverbrauch.

 

Unsere Produkt-Empfehlungen:

 

 

 

Unsere Videoerklärung zum Thema "Lumen":

 



Weiterführende Informationen

 

Alles über LED-Lampen

 

 


 

Weitere interessante Informationen sowie exklusive Angebote schicken wir Ihnen gerne per Mail!
Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen: