• Kostenloser Versand ab 108 Fr. *
  • 9.100 Produkte direkt auf Lager
  • Massgeschneiderte Angebote
  • All-in-Garantie von bis zu 5 Jahren

LED Sensorleuchten

LED-Sensorleuchten sind ideal geeignet für den Innen- und Aussenbereich. LEDs mit Bewegungsmelder schalten das Licht bei Registrierung einer Bewegung automatisch ein. Passende Anwendungsbereiche sind vor allem Wegbereiche, Treppenhäuser, Tiefgaragen und Durchgänge. LED-Sensorleuchten mit Dämmerungsschalter registrieren Helligkeit und steuern die Beleuchtung entsprechend. Sie werden daher gerne als Aussenbeleuchtung verwendet. LEDs mit Bewegungsmelder und/oder Dämmerungsschalter sind in verschiedenen Farbtemperaturen und in wasser- und staubresistenten Ausführungen erhältlich. Aufgrund des geringen Energieverbrauchs ist eine schnelle Amortisation des Kaufpreises garantiert.

Filtern nachKategorie
-1% -2% -3%
Aktuelle Suchanfrage
1-24 von 3005 Ergebnisse gefunden
Filter
Sortieren nach

Energie sparen mit LED-Sensorleuchten & Bewegungsmeldern

Sensoren gewinnen immer mehr an Beliebtheit in der Welt der Beleuchtung. Während sich LEDs beinahe überall etabliert haben, wird nach neuen Wegen der zusätzlichen Energieeinsparung gesucht. Natürlich wird LED-Beleuchtung dank neuer Technologien immer die energiesparende Alternative zu traditionellen Leuchtmitteln sein. Doch die wachsende Nachfrage nach LED-Bewegungsmelder & Sensorleuchten zeigt, dass auch diese ein effizienter Weg ist, um noch mehr Energie zu sparen.

 

Welche Sensorleuchten gibt es?

Man kann verschiedene Arten von Sensoren unterscheiden: Bewegungssensoren, Präsenzmelder und Tageslichtsensoren. Alle drei haben den Vorteil, dass sie sich nur dann einschalten, wenn eine Beleuchtung auch wirklich notwendig ist. Ein unnötiger Energieverbrauch wird so vermieden. Eleganter Nebeneffekt: Das automatische Einschalten wie von Zauberhand. Manche Produkte funktionieren sogar komplett ohne Strom - LED-Solarleuchten mit Bewegungsmelder speichern die Sonnenenergie und leuchten auch im Dunkeln. 

 

Was bewirkt ein Bewegungssensor?

Wie der Name schon sagt, reagieren Bewegungssensoren auf Bewegungen. Bewegungssensoren können Bewegungen mit Hilfe von Infrarotstrahlung erfassen. Diese zeigt die Wärme von Objekten an und bewirkt, dass sich bei einer registrierten erhöhten Wärme die Sensorlampe einschaltet. Darüber hinaus ist es bei vielen Lampen auch möglich, die Verzögerungsdauer einzustellen, nach der sie ab dem Zeitpunkt der erfassten Bewegung Licht ausstrahlen.

Hinweis: Neben den klassischen LED-Bewegungsmeldern gibt es auch so genannte Präsenzmelder. Deren Infrarot-Sensorik ist so sensibel eingestellt, dass sich diese Produkte nur für den Innenbereich eignen. LED-Präsenzmelder können beispielsweise im Büro oder Home Office verwendet werden. Sie reagieren dann beim Anschlagen der Tastatur oder beim Bewegen der Maus. 

 

Was bewirkt ein Tageslichtsensor?

Tageslichtsensoren messen innerhalb eines Anwendungsbereichs ständig die Menge des natürlichen Lichts. In dem Moment, in dem dieser Wert zu niedrig ist, beispielsweise wenn es draussen dunkel wird, schaltet sich die Beleuchtung automatisch ein. Dies kann einen sofortigen Wechsel zwischen Ein und Aus bedeuten. Heutzutage ist aber auch ein fliessender Übergang zwischen den Betriebszuständen möglich, sodass sich das Licht langsam bis zur vollen Beleuchtungsstärke hochdimmt.

Alle Sensor-Arten haben ihre eigenen beliebten Anwendungsmöglichkeiten. Das erleichtert die Auswahl der richtigen LED-Sensorleuchte: Denn Sie entscheiden, zu welchen Zwecken Sie das Produkt einsetzen möchten. Lassen Sie sich nun die Unterschiede in Bezug auf Nutzung, Platzierung und Energieeinsparung pro Sensor von uns zeigen. Wir unterscheiden zunächst den Aufstellungsort: drinnen oder draussen.

 

LED-Bewegungsmelder im Außenbereich
LED-Sensorleuchten am Hauseingang. (unsplash.com/Brian Babb)

Welche LED-Sensorleuchten und Bewegungsmelder für aussen? 

Tageslichtsensoren im Aussenbereich werden häufig an Haustüren, in Gärten oder auf Zufahrten angebracht. So können Sie einfacher und sicherer nach Hause kommen und Autos oder Fahrräder parken. Die Sensortechnik wird auch auf Parkplätzen, als Strassenbeleuchtung oder an Eingängen von Unternehmen eingesetzt. Dabei ist wichtig auf eine geeignete Schutzklasse zu achten. Der IP-Wert von Aussenleuchten mit Bewegungsmeldern sollte mindestens 44, noch besser aber 65 betragen. So können Sie sicher gehen, dass die Leuchten den Wetterbedingungen standhalten. 

 

Bewegungsmelder als Einbruchschutz

Die sensorgesteuerte Beleuchtung im Freien wird meistens als Warnung für unerwünschte Besucher verwendet, um diese abzuschrecken oder um die Rückkehr nach Hause sicherer zu gestalten. Dazu können Sie LED-Bewegungsmelder seitlich oder über die Haus- und Terrassentüre anbringen. Auch Fenster im Untergeschoss oder Balkontüren können Sie auf diese Weise mit Sensorleuchten ausstatten. 

 

Was ist bei Wegeleuchten mit Bewegungsmelder zu beachten?

LED-Sensorleuchten und Bewegungsmelder bieten nicht nur Sicherheit, sondern auch Orientierung. Um mit möglichst wenig Leuchten ein Wegstück komplett auszuleuchten, müssen Sie die Höhe der Lichtpunkte (dort, wo das Leuchtmittel sitzt) weit oben ansetzen. Denn: Je höher die Leuchten sind, desto weniger brauchen Sie und desto grösser kann der Abstand zwischen ihnen sein. Beachten Sie also vor dem Kauf die Länge und Breite des Weges und die Höhe Ihrer Wegeleuchten. In der Regel sind die Produkte zwischen 60 und 150 cm hoch. Neben der Höhe sollten Sie vor dem Kauf auch einen Blick auf den Abstrahlwinkel der LED-Wegeleuchten mit Bewegungsmelder werfen. Ist der Winkel klein so richtet sich das Licht ausschliesslich auf den Weg und der Garten bleibt dunkel. Dem können Sie mit einem rundum abstrahlenden Licht, also einem grossen Abstrahlwinkel entgegenwirken. So sehen Sie auch, was sich neben dem Weg befindet. Wenn Sie diese Tipps beachten, können Sie jeden Weg - egal ob kurvig oder steil - ideal und homogen ohne Kontraste ausleuchten. 

Wegeleuchten werden auch als “Pollerleuchten” bezeichnet. Sie gibt es in zahlreichen Farben und Formen. Auch in puncto Material haben Sie die freie Auswahl. Am besten eignet sich jedoch Aluminium und Edelstahl. Aussenleuchten mit Bewegungsmeldern aus diesen Materialien sind witterungsbeständiger als Produkte aus Kupfer, Messing oder Stein. Wir führen eine breite Produktpalette, denn Ihre neuen LED-Wegeleuchten mit Bewegungsmelder sollen zum restlichen Design Ihres Hauses passen. Dazu empfehlen wir Ihnen die Kategorie “LED-Aussenleuchten". 

 

Bewegungssensoren im Innenbereich

In Innenräumen werden Bewegungssensoren gern als Nachtlichter, beispielsweise in Schlafzimmern, Fluren oder am Treppen, eingesetzt. Sie bieten Orientierung und schalten sich von allein ein, ohne dass Sie im Dunkeln lange nach dem Lichtschalter suchen müssen. LED-Bewegungsmelder und Sensorleuchten sind jedoch auch in Büros oder Lagern sehr beliebt und energieeffizient, da keine konstante Beleuchtung erforderlich ist. Beispielsweise können Sensoren in Lagern Mitarbeiter erkennen und nur deren Bereich beleuchten. Wenn Mitarbeiter sich bewegen, werden unnötige Lichter aus- und notwendige Lichter eingeschaltet. Das Prinzip funktioniert ebenso in Bürofluren oder Waschräumen - einfach an allen Orten, die nicht dauerhaft besetzt sind.

 

Gibt es dimmbare LED-Sensorleuchten und Bewegungsmelder?

In unserem breitgefächerten Sortiment finden Sie auch einige LED-Sensorleuchten, die dimmbar sind. Das bedeutet, dass Sie die Helligkeit der Produkte auf Wunsch anpassen können. Diese Funktion ist zum Beispiel sinnvoll, wenn Sie die LEDs auf dem Balkon oder der Terrasse angebracht haben und am Abend lieber bei gedimmten Licht draussen sind statt bei einer hellen Warnbeleuchtung, die Sie aus Sicherheitsgründen in der Nacht benötigen.  

 

Wie schliesse ich einen LED-Bewegungsmelder richtig an?

Eine LED mit Bewegungsmelder richtig anzuschliessen ist nicht schwer, da der Melder bereits intern verdrahtet und angeschlossen ist. Sie müssen den Bewegungsmelder also nicht separat anschliessen. Dies vereinfacht den Vorgang und entspricht dem Anschliessen einer üblichen Lampe. Befolgen Sie einfach diese Schritte: 

  1. Schalten Sie den Strom aus! Für zusätzliche Sicherheit können Sie die Sicherung herausdrehen.
  2. Falls Sie Ihre herkömmliche Leuchte gegen einen LED-Bewegungsmelder austauschen möchten, müssen Sie das Netzkabel trennen und Ihre bisherige Leuchte entfernen.
  3. Entfernen Sie die Abdeckung der LED und verbinden Sie das EU-Netzkabel: das braune Kabel gehört zu L, das blaue Kabel zu N. Schrauben Sie danach die Abdeckung wieder an.
  4. Schliessen Sie das Netzkabel an das Stromnetz an.
  5. Schalten Sie die Stromversorgung an und sparen Sie sofort Energie und Geld.

Fachkundenanfrage

Füllen Sie die untenstehenden Felder aus und wir werden uns in Kürze bezüglich der Fachkunden-Vorteile bei Ihnen melden. Je nach Unternehmensgröße profitieren Sie von vielen Vorteilen, wie bis zu 20 % Rabatt oder einem persönlichen Ansprechpartner.

Möchten Sie schneller mit uns in Verbindung treten? Dann können Sie unser Vertriebsteam telefonisch unter 043 508 28 02 erreichen.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich verschickt!

Unser Vertriebsteam wird sich nun in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Zusammen mit Ihnen werden wir Ihre Daten aufnehmen und Ihre persönlichen Vorteile besprechen. Danke für Ihr Vertrauen!