• Kostenloser Versand ab 108 Fr. *
  • 9.100 Produkte direkt auf Lager
  • Massgeschneiderte Angebote
  • All-in-Garantie von bis zu 5 Jahren

Fachkundenanfrage

Für Installateure, Elektriker, sowie für Unternehmen mit höheren, regelmäßigen Bestellmengen bieten wir Vorteile von bis zu 20 % Rabatt oder einem persönlichen Ansprechpartner an.

Einfach Anfrage ausfüllen und wir werden uns bei Ihnen melden. Keine Zeit zu warten? Dann kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0049221 82828069.

Das Angebot ist nur für Gewerbetreibende & Unternehmen, verwenden Sie diese Option nicht, wenn Sie ein Privatkunde sind.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich verschickt!

Unser Vertriebsteam wird sich nun in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Zusammen mit Ihnen werden wir Ihre Daten aufnehmen und Ihre persönlichen Vorteile besprechen. Danke für Ihr Vertrauen!

Es tut uns leid

Leider können Sie nur ein Angebot anfordern, wenn Sie ein Installateur oder ein Unternehmen sind. Sie können jedoch jederzeit die speziellen Stufenrabatte für unsere Produkte nutzen.

Sicherheitsbeleuchtung von BeleuchtungDirekt

 

Not- und Sicherheitsbeleuchtung 

 

Überblick über die Sicherheitsbeleuchtung
Übersicht der Not- und Sicherheitsbeleuchtung.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist der Unterschied zwischen Not- und Sicherheitsbeleuchtung?
  2. Wann wird eine Notbeleuchtung benötigt?
  3. Welche Arten von Notbeleuchtung gibt es?
  4. Wie funktioniert Sicherheitsbeleuchtung?
  5. Wo ist Sicherheitsbeleuchtung erforderlich?
  6. Gibt es LED-Lampen mit einem Notfallmodul?
  7. Welche Anforderungen muss Sicherheitsbeleuchtung erfüllen?
  8. Vorteile von Rettungszeichenleuchten
  9. Was muss ich bei der Installation von Notbeleuchtung beachten?
  10. Muss Sicherheitsbeleuchtung geprüft werden?
  11. Was sind optische Sicherheitsleitsysteme?
  12. Warum eignen sich LEDs zur Sicherheitsbeleuchtung?

 

Was ist der Unterschied zwischen Not- und Sicherheitsbeleuchtung? 

Not- und Sicherheitsbeleuchtung dienen dem gleichen Zweck: Sie sind dazu da, um die künstliche Beleuchtung zu ersetzen, sobald diese in einem Notfall ausfällt. Sowohl Sicherheits- als auch Notbeleuchtung arbeiten unabhängig vom allgemeinen Stromnetz (mittels Batterien oder Stromaggregat) und ermöglichen ein gefahr- und panikloses Verlassen der Räumlichkeiten. Warum gibt es also zwei verschiedene Begriffe? Die Sicherheitsbeleuchtung ist neben der Ersatzbeleuchtung ein Teil der Notbeleuchtung. Anders gesagt: Unter dem Oberbegriff "Notbeleuchtung" versteht man Sicherheits- und Ersatzbeleuchtung aber auch weiteres wie Antipanikbeleuchtung und Sicherheitszeichen. 

 

Wann wird eine Notbeleuchtung benötigt?

Eine Notfall- beziehungsweise Sicherheitsbeleuchtung dient der sicheren Orientierung im Ernstfall. Sie markiert Fluchtwege und hilft dabei den nächsten Gebäudeausgang zu finden. Im Falle eines Stromausfalls leuchten die netzunabhängigen Lampen verlässlich, dabei ist die Ursache des Stromausfalls egal. Der Einsatz von Notfallleuchten ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, er rettet auch Leben. Schützen Sie Ihre Mitarbeiter, denn für diese ist die Unfallgefahr im dunkeln am grössten - besonders in Produktionsstätten oder Lagerhallen, in welche kein Tageslicht fällt. Zudem verursacht Dunkelheit schnell Panik, daher sollte auch bei Grossveranstaltungen, die in Innenräumen stattfinden, wie zum Beispiel Konzerte, auf eine ausreichende Sicherheitsbeleuchtung geachtet werden.

 

Wichtig für Unternehmen: Laut dem Arbeitsschutzgesetz muss eine Gefährdungsbeurteilung der Arbeitsplätze erstellt werden. Falls nach einem Ausfall der allgemeinen Beleuchtung Unfallgefahren drohen, muss zwingend eine Sicherheitsbeleuchtung installiert werden. Zudem gibt es die sogenannten Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR), an welche sich Unternehmen zu halten haben. Diese Regeln geben vor, dass es eine Sicherheitsbeleuchtung für Fluchtwege sowie für Arbeitsplätze mit besonderer Gefährdung geben muss.

 

Welche Arten von Notbeleuchtung gibt es?

Sicherheitsbeleuchtung für Flucht- und Rettungswegen garantiert eine klare Kennzeichnung von lebenswichtigen Flucht- und Rettungswegen im Notfall sowie von sicherheitsrelevanten Bereichen, die nach der Norm DIN EN 1838 hervorzuheben sind. Ausserdem sorgen Rettungswegleuchten (auch Sicherheitszeichen genannt) dafür, dass Brandbekämpfungs- und Sicherheitseinrichtungen auch in einem Ausnahmezustand leicht zu finden sind. Die Stromzufuhr ist netzunabhängig, die Leuchten können also auch dann Licht ausstrahlen, wenn es im Ernstfall zu einem Stromausfall kommt.


Sicherheitsbeleuchtung für Arbeitsbereiche mit besonderer Gefährdung ermöglicht das sichere Beenden einer potenziell gefährlichen Arbeit (z. B. im Labor, in elektrischen Betriebsräumen oder auf Baustellen). Zudem bietet sie ein optisches Sicherheitsleitsystem (beispielsweise bei Rauch).


Antipanikbeleuchtung reduziert die Gefahr einer Panik bei Sport- / Grossveranstaltungen, in Hallen sowie in grossen Konferenzräumen ab 60 m² oder extrem kleinen Räumlichkeiten wie Aufzügen und sorgt für ausreichende Sehbedingungen, damit Personen Rettungswege sicher finden.

 

Wie funktioniert Sicherheitsbeleuchtung?

Notfallbeleuchtung wird entweder mit einem Akku betrieben oder über ein externes Stromerzeugungsaggregat mit Energie versorgt - so kann sichergestellt werden, dass die Sicherheitsbeleuchtung im Notfall netzunabhängig ist. In einer solchen Situation muss die Beleuchtung für mindestens 3 Stunden leuchten. Wichtig: Im Ernstfall muss die Sicherheitsbeleuchtung sofort angehen, das bedeutet eine Einschaltdauer von maximal einer Sekunde haben.

 

Wo ist Sicherheitsbeleuchtung erforderlich?

Der Ausschuss für Arbeitsstätten (ASTA) hat festgelegt, wo eine Notfallbeleuchtung installiert werden muss. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Sicherheitsbeleuchtung von Fluchtwegen. Zu den Arbeitsstätten, in denen durch den Ausfall der Allgemeinbeleuchtung Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten gefährdet sind und bei denen eine Sicherheitsbeleuchtung erforderlich ist, zählen:

LED-Notbeleuchtung in der Industrie
LED-Fluchtwegleuchte in einer Lagerhalle. (iStock/Zephyr18)
  • Laboratorien, in denen es notwendig ist, dass laufende Versuche beendet oder unterbrochen werden müssen, um eine akute Gefährdung zu verhindern. Solche Gefährdungen können Explosionen oder Brände sowie das Freisetzen von Krankheitserregern oder von giftigen/radioaktiven Stoffen sein
  • Arbeitsplätze, die aus technischen Gründen dunkel gehalten werden müssen
  • elektrische Betriebsräume und Räume für haustechnische Anlagen, die bei Ausfall der künstlichen Beleuchtung betreten werden müssen
  • Steuereinrichtungen für ständig zu überwachende Anlagen
  • Arbeitsplätze an Absperr- und Regeleinrichtungen, die zur Vermeidung von Unfallgefahren betätigt werden müssen, um Produktionsprozesse gefahrlos zu unterbrechen bzw. zu beenden
  • Arbeitsplätze in der Nähe heisser Bäder oder Giessgruben, die aus produktionstechnischen Gründen nicht durch Geländer oder Absperrungen gesichert werden können
  • Bereiche rund um Arbeitsgruben, die aus arbeitsablaufbedingten Gründen nicht abgedeckt sein können
  • Arbeitsplätze auf Baustellen

 

Gibt es LED-Lampen mit einem Notfallmodul?

Eine Standard-Lampe, die über eine Notfallfunktion verfügt leuchtet auch bei einem Stromausfall weiter - wahlweise für eine, drei oder vier Stunden. In unserer breiten Produktpalette finden Sie einige LEDs, die ein solches Notfallmodul haben. Sie können zwischen verschiedenen Leuchten auswählen:

 


 

Welche Anforderungen muss Sicherheitsbeleuchtung erfüllen?

Bevor Sie eine Notfallbeleuchtung kaufen, sollten Sie darauf achten, dass diese eine Farbwiedergabestufe von mindestens 40 Ra hat. In der Regel erreichen LED-Modelle aber immer eine weitaus höhere Stufe. Weiterhin sollten Sie auf eine fachgerechte Installation (siehe unten) und Beschilderung achten. Zudem ist eine regelmässige Wartung der Sicherheitsbeleuchtung vorgeschrieben - schliesslich soll diese im Notfall auch funktionstüchtig sein.

 

Noxion LED-Notbeleuchtung

Bei der LED-Sicherheitsbeleuchtung von Noxion handelt es sich um eine Notausgangsleuchte, welche zur Markierung von Fluchtwegen genutzt werden kann. Das grüne Schild befestigen Sie selbst an der Leucht, wodurch Sie volle Flexibilität hinsichtlich der Montage (an Wand oder Decke) geniessen. Das Rettungswegschild kann entweder einseitig oder beidseitig an der Leuchte montiert werden. Diese Noxion-Leuchte verfügt zudem über einen eingebauten LED-Treiber. Dadurch kann die LED-Notbeleuchtung direkt an das Stromnetz angeschlossen werden.

Eigenschaften

  • Energieverbrauch von nur 3,5 Watt
  • Schutzklasse IP20
  • 3 Stunden Sicherheitsbeleuchtung bei einem Stromausfall
  • Enthält 4 Kunststoff-Ausgangsschilder (4 Richtungen)
  • Decken- oder Wandmontage
  • Zubehör: Einbaurahmen und Aufhängesatz

 

 


 

Vorteile von Rettungszeichenleuchten

Rettungszeichenleuchten sind dank der Sicherheitsfarbe Grün auch im Notbetrieb eindeutig zu erkennen. Sie verfügen über die gesamte Betriebsdauer eine konstante Leuchtdichte. Bei sogenannten nachleuchtenden Schildern verringern sich mit abnehmender Leuchtdichte die Sehschärfe und Erkennbarkeit. Auch die Erkennungsweite bleibt bei Rettungszeichenleuchten konstant gut. Die Produkte können unabhängig von der Allgemeinbeleuchtung betrieben werden. Die nachleutenden Schilder benötigen jedoch eine dauerhafte Anregungsbeleuchtung (zum Beispiel Lampen mit einem geringem Rotanteil).

 

LED-Sicherheitsbeleuchtung im Parkhaus
LED-Sicherheitsbeleuchtung in einem Parkhaus. (shutterstock/nlin.nee)

Was muss ich bei der Installation von Notbeleuchtung beachten?

Notfallbeleuchtung kann nicht beliebig montiert werden, denn es gibt Vorschriften, an die Sie sich halten müssen:

 

  • Sicherheitsbeleuchtung muss mindestens in einer Höhe von 2 Metern installiert werden
  • 2 cm über dem Boden muss eine Beleuchtungsstärke von mindestens 1 Lux bestehen
  • in Arbeitsbereichen mit besonderer Gefährung ist eine Sicherheitsbeleuchtung von 15 Lux Pflicht
  • Fluchtwege müssen mindestens 2 Meter breit ausgeleuchtet werden
  • Bei Treppen und ähnlichem darf die Beleuchtung maximal 2 Meter Abstand zum Boden haben
  • Sicherheitsrelevante Einrichtungen wie z.B. Feuerlöscher oder Erste-Hilfe-Kästen und Defibrillatoren müssen mit einem Notlicht beleuchtet werden
  • Ein Flucht- und Rettungsplan muss für Mitarbeiter, Besucher und Rettungskräfte gut sichtbar sein
  • jede Richtungsänderung muss beschildert werden
  • eine gleichmässige Beleuchtung ist wichtig! Starke Hell-/Dunkelunterschiede müssen vermieden werden

 

Muss Sicherheitsbeleuchtung geprüft werden?

Not- und Sicherheitsbeleuchtung dürfen nur von bestimmten Personen auf ihre Wirksamkeit und Betriebssicherheit geprüft werden. Dabei wird eine sogenannte Wirk-Prinzip-Prüfung gemacht, bei welcher das Zusammenwirken von Anlagen getestet wird. Der Zeitpunkt der Prüfung ist entscheidend! Sicherheitsbeleuchtung muss vor der ersten Nutzung, sofort nach einer technischen Änderung und jeweils innerhalb einer Frist von drei Jahren (wiederkehrende Prüfung) geprüft werden. Zudem gilt es die Prüfungen zu dokumentieren, denn die Prüfergebnisse sollten jederzeit einsichtbar sein. Bei der Dokumentation muss folgendes festgehalten werden:

 

  • das Datum der Inbetriebnahme der Not- und Sicherheitsbeleuchtung
  • das Datum jeder Prüfung (Erstprüfung und wiederkehrende Prüfung)
  • das Datum und Informationen über durchgeführte Wartungen und Prüfungen
  • das Datum und Informationen über Fehler und durchgeführte Reperaturmassnahmen
  • das Datum und Informationen über Änderungen an den Sicherheitsleuchtmitteln

 

Was sind optische Sicherheitsleitsysteme?

Optische Sicherheitsleitsysteme ergänzen die normgerechte Sicherheitsbeleuchtung und werden zusätzlich installiert. Man unterteilt Sie in lang nachleuchtende Sicherheitsleitsysteme (Schilder), elektrisch betriebene Sicherheitsleitsysteme (an einer Sicherheitsstromquelle) und dynamische Sicherheitsleitsysteme, die je nach Lage der Gefahrenstellen die Richtungsangabe verändern können. Eine solche Art der Sicherheitsbeleuchtung wird entweder an der Wand (in maximal 40 cm Höhe) oder direkt auf dem Boden installiert.

 

Ecolight LED-Notbeleuchtung

Die Ecolight LED-Notlichtleuchte ist zur Wandmontage geeignet. Das Notausgangsschild zur Markierung des Fluchtweges ist separat zu bestellen. Das Schild kann einfach an der Leuchte angebracht werden. Da die Ecolight-Leuchte über einen eingebauten Treiber verfügt, kann die Sicherheitsbeleuchtung direkt an das Stromnetz angeschlossen werden.

Eigenschaften

  • Energieverbrauch von nur 3,4 Watt
  • Inklusive Leuchtmittel
  • Wandmontage
  • Verfügbare Ausgangsschilder: links, rechts und geradeaus

 

 

 


 

Warum eignen sich LEDs zur Sicherheitsbeleuchtung?

Die moderne LED-Technik verfügt über einige Vorteile, die vor allem bei der Notfallbeleuchtung den entscheidenden Ausschlag gegenüber konventionellen Leuchtmitteln geben:

 

  • LED-Lampen verfügen über eine besonders lange Lebensdauer, dadurch sinken Ersatz- und Wartungskosten
  • sie ist vollkommen flacker- und flimmerfrei
  • LED-Beleuchtung kommt ganz ohne Quecksilber aus - im Falle einer Beschädigung der Sicherheitsbeleuchtung treten also keine giftigen Stoffe aus
  • sie ist recycelbar und somit umweltfreundlich
  • LEDs verfügen über einen weitaus höheren Lumenwert (Helligkeit) als herkömmliche Lampen, dies ist in einem Notfall mit Stromausfall besonders wichtig
  • beim Wechsel zu LED-Sicherheitsbeleuchtung sparen Sie aufgrund der höheren Effizienz Strom- und Energiekosten